Im Vergleich zu einer Standbohrmaschine, können Standbohrmaschinen mit einer größeren Auswahl an Werkzeugen bestückt werden. Je nach Hersteller unterscheiden sie sich in der Leistungsstärke, der Handhabung und Handhabung. Die Standbohrmaschine für den Heimwerkerbedarf ist für den professionellen Bedarf in der Regel ausreichend. Für den gewerblichen Einsatz finden sich im Handel diese Geräte häufig. Das Bohrfutter ist bei den meisten Modellen schon vorhanden, doch manche Hersteller bieten auch grössere Bohrfutter an. Hierbei handelt es sich um ein Spezialfutter, das es möglich macht, die Bohrer mit einem Bohrerdurchmesser von zwei Millimetern zu versorgen. Hier sind Produkt-Empfehlungen im Standbohrmaschine Vergleich.

1. Bosch Tischbohrmaschine PBD 40 (710 W, Max. Bohr-Ø in Stahl/Holz: 13 mm/40 mm, Bohrhub 90mm, im Karton)
  • Tischbohrmaschine PBD 40 - für punktgenaues Bohren bei einfacher Bedienung
  • Problemlose Ausführung von Reihenbohrungen dank Digitalanzeige für einfaches Ablesen der exakten Bohrtiefe
  • Exakte Bohrungen und gute Ausleuchtung des Arbeitsbereiches dank eines integrierten Lasers und einer LED
  • Genaue Positionierung des Werkstückes durch den Parallelanschlag, eine große Arbeitsplatte und die Schnellspannklemme für große Arbeitsstücke
  • Lieferumfang: PBD 40, Parallelanschlag, Schnellspannklemmen, Karton
Bei Amazon kaufen *
2. Scheppach DP16VLS Tischbohrmaschine 500W 600-2600 min-1, 250mm max. Abstand, Laser
  • Ein leistungsstarken 500 Watt Motor und 5 Geschwindigkeiten für Holz, Metall und alle gängigen Kunststoffe
  • Der Bohrfutterspannbereich des Zahnkranzbohrfutters liegt bei 3 bis 16 mm. Der maximale Bohrhub beträgt 50 mm.
  • Robuste Stahl-Konstruktion mit höhenverstellbarem und schwenkbarem Arbeitstisch, der maximale Abstand zum Bohrfutter beträgt 170 mm.
  • Inkl. Schraubstock mit einem maximalen Spannbereich von 62 mm.
  • Dank integriertem Positions-Laser trifft die DP16VLS genau den richtigen Punkt für das gewünschte Loch.
Bei Amazon kaufen *
3. Scheppach Tischbohrmaschine DP16SL mit Schraubstock, 550 W, Gusseisen, 5 Drehzahlen, Bohrfutter Spannbereich 16mm, Laser
  • EINFACH: Dank dem integriertem Laser sind einfache, präzise, professionelle und punktgenaue Bohrungen in vielfältigen Anwendungsbereichen möglich
  • Leistung: mit dem leistungsstarken 550 Watt Motor können bis zu 5 Geschwindigkeiten von 600 bis 2600 min-1 für Holz, Metall und alle gängigen Kunststoffe erreicht werden.
  • Stabil und praktisch: dieSsäulenbohrmaschine aus robustem Gusseisen ist mittels einer Zahnstange und Drehkurbel in der Höhe stufenlos verstellbar.
  • Abmessung: die Tischverstellung hat die Maße 45 grad – 0 – 45 Grad und der Tisch hat eine Größe von 194 x 165 mm. Der Abstand zum Tisch ist maximal 305 mm.
  • Lieferumfang: 1 x scheppach Tischbohrmaschine DP16SL, 1 x Schraubstock, Gewicht: 23,5 kg
Bei Amazon kaufen *

In einem Standbohrmaschine Test kommt es unter anderem darauf an, dass…

  • Sie bei Ihrer neuen Bohrmaschine auf eine saubere Bohrtiefe achten. Am besten eignet sich ein Bohrständer, den Sie auf einem Tisch montieren müssen.
  • das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Was ist wichtig in einem Standbohrmaschine Test?

Standbohrmaschine Test
Im Standbohrmaschine Test ist wichtig, dass Sie beim Kauf darauf achten, dass die Maschine die passende Größe für den Untergrund hat. Die Bohrmaschine muss ausreichend groß sein und über die nötige Kraft verfügen. Um eine optimale Kraftübertragung zu erreichen und die Maschine ausreichend in Gang zu setzen, sollten Sie zu Ihrem Bohrer eine Spezialverzahnung erwerben. Diese Bohrmaschine muss für den häufigen Einsatz geeignet sein. Alternativen zur Bohrmaschine Eine Bohrmaschine wird hauptsächlich für die Bearbeitung von Hartgummi und anderen harten Materialien wie Beton und Stein und für Arbeiten am Mauer- oder Dacheinschlag genutzt. Für den Bau von Sockelleisten oder Mauerwerken eignen sich die Bohrer nicht. Für den Einsatz von Metallplatten sowie für die Bearbeitung von Gips- und Naturstein sind Bohrer nicht die richtige Wahl. Wenn Sie eine Schlagbohrmaschine benötigen, ist auch für Sie das Bohrer-Set geeignet, bei dem es die folgenden Teile gibt: Für die Bearbeitung von Fliesen und Stein ist eine Meißel-Aufsatzkopf-Set-Ausführung sinnvoll. So können Sie den Bohrer einfach und schnell an Ihre Arbeitshöhe anpassen.

Von Bedeutung ist auch, dass sie sauber ist und keine Kratzer oder Vertiefungen hinterlässt. Deshalb ist es wichtig, dass sie sich leicht reinigen lässt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist natürlich das Bohrfutter. Hierbei gibt es verschiedene Ausführungen, die für unterschiedliche Bohrer verwendet werden können.

Welche sind die besten Standbohrmaschinen?

Die besten Standbohrmaschinen sind laut vieler Amazon-Kunden der Firmen Bosch und Makita. Der Vergleichssieger ist die Bosch PBH 3000-2 FRE mit beeindruckenden 550 kg. Es gibt aber auch sehr gute Standbohrmaschinen, die etwas mehr Leistung bringen. Sie kosten maximal 700 €. Wie viel kosten die empfohlenen Modelle auf dieser Seite? Das günstigste Produkt in unserem Test kostet rund 2.300 €, das teuerste Produkt liegt bei etwa 1100 €. Welche Hersteller sind bei den Standbohrmaschinen besonders vertreten? Die Marken Bosch, Makita, Black Decker, Metabo und Proxxon bieten eine große Auswahl an Bohrmaschinen an. Aber auch die Geräte einiger Traditionsunternehmen können besonders preiswert sein. Welche Bohrmaschinen gibt es von Bosch? Die meisten Bohrmaschinen werden mit 300 mm und 800 mm Schraube angeboten. Auch die Bohrhämmer der Marke Bosch können durchaus etwas teurer sein. Das teuerste Produkt ist die Metabo 3 mm Bohrhammer , die zu einem guten Preis erhältlich ist und die für etwa 300 € erhältlich ist. Was sollten Sie vor dem Kauf wissen? Vor dem Kauf einer Standbohrmaschine sollten, um eine möglichst große Vielfalt an unterschiedlichen Modellen zu vergleichen, Kriterien von Bedeutung sein. Die folgenden Faktoren sind für einen Ratgeber hilfreich: Lieferumfang Materialbeschaffenheit Preis- Leistungsverhältnis Handhabung Zubehör Anhand der Kundenrezensionen erfolgt ein unabhängiger Vergleich der unterschiedlichen Modelle.

Fazit im Standbohrmaschine Test

Das Fazit im Standbohrmaschine Test ist, dass alle Bohrer präzise in der gleichen Bohrtiefe arbeiten. In der Regel sind die Bohrer so geformt, dass sie sich mit den Händen gut führen lassen. Einige Modelle sind mit einem Sicherheitsschalter versehen, die bei Bohrarbeiten sehr hilfreich sind. Diese Geräte haben ein großes Zubehörfach, das sich in der Regel in der Mitte des Bohrfutters befindet. So können Sie im Fall einer Not ein weiteres Gerät anschließen, falls der Strom unterbrochen werden sollte. Wenn Sie jedoch ein wenig tiefer in den Materialkegel gehen müssen, kann ein Modell mit Sicherheitsschalter in der Regel Ihren Erwartungen mehr entsprechen. Ein weiterer Vorteil ist eine sichere und komfortable Bedienung. Wenn ein Bohrer über einen einstellbaren Tiefenanschlag verfügt, können Sie ihn sehr gut verstellen. Mit einem integrierten Tiefenanschlag können Sie in einem gewissen Maß und aus der richtigen Position in die Löcher vordringen. Wenn Sie jedoch öfters in unbekannten Regionen graben müssen, kann ein spezieller Tiefenanschlag sehr nützlich sein. In diesem Fall können Sie den Bohrer bei Bedarf in eine richtige Neigung bringen. Achten Sie beim Kauf lediglich darauf, dass der Tiefenanschlag gut befestigt ist. Das Bohrfutter sollte stets intakt sein. Bei vielen Modellen lässt sich der Bohrer direkt einsetzen. Das Zubehör im Test Die meisten Bohrer werden im Set mit Bohrern und Schrauben angeboten. Je nach Modell und Hersteller lassen sich hier mehrere Zubehöre finden. So gibt es beispielsweise noch die passenden Bohrer-Sets. Hierbei handelt es sich um die Bohrer-Sets, mit denen Sie für viele verschiedene Projekte verwendet werden können. Wenn Sie nur gelegentlich bohren müssen, dann können Sie sich ebenfalls für einen zusätzlichen Bohrer entscheiden.